MenuMENU

Foto: Alexander Paul Englert

Alexandru Bulucz

Alexandru Bulucz, geboren 1987 im rumänischen Alba Iulia, wo er seine ersten 13 Jahre verbrachte, studierte Germanistik und Komparatistik in Frankfurt am Main u. a. bei Werner Hamacher. Er ist Lyriker, Herausgeber, Übersetzer und Kritiker. Er ist Redaktionsmitglied von Faust-Kultur und gibt seit 2015 die philosophische Gesprächsreihe „Einsichten im Dialog“ in der Edition Faust heraus. Sein Lyrikdebüt „Aus sein auf uns“ erschien 2016. Für Gedichte aus „was Petersilie über die Seele weiß“ (Schöffling und Co., Frankfurt am Main 2020) erhielt er 2019 den Wolfgang-Weyrauch-Förderpreis. Alexandru Bulucz lebt in Berlin.


Alexandru Bulucz nimmt am Textland Literaturfest 2020 teil.

ZUM PROGRAMM


Alexandru Bulucz im Textland-Video


Alexandru Bulucz nahm am Textland Literaturfest 2019 teil.

Alexandru Bulucz nahm ebenfalls am ersten Textland Literaturfest 2018 teil.

Gedichte von Alexandru Bulucz sind im Textland-Reader 1 + 2 abgedruckt.


ENDE DER VORSTELLUNG

Die Sterne,
erblickt,
schüttelt er aus der Nacht
wie Staub von den Füßen.

Jetzt droht die Nacht
zu platzen, sie platzt nicht.

Er sieht sie
am Dachfenster Weißwäsche
lüften von den Ausdünstungen
des Schlafs.

Jetzt droht die Nacht
zu platzen, sie platzt nicht.

 

aus: Alexandru Bulucz: „Aus sein auf uns“